Durch mehr Dankbarkeit zu einem positiveren Lebensgefühl

In einem der früheren Beiträge zum Thema Aufmerksamkeitsfokussierung haben wir schon einmal darüber gesprochen, dass das, worauf ich meine Aufmerksamkeit fokussiere, zum großen Teil mein Erleben bestimmt.

Heute lade ich Dich ein, Deine Aufmerksamkeit auf das zu richten, wofür Du dankbar in Deinem Leben bist. Nimm Dir für jede Frage etwas Zeit, um Sie zu beantworten. Vielleicht hast Du zu Deinen Antworten auch lebhafte Erinnerungen.

  • Wofür bin ich dankbar in meinem Leben?
  • Für welche Erfahrungen in meinem Leben bin ich dankbar?
  • Für welche Menschen, die mich in meinen Leben begleiten oder begleitet haben, bin dankbar?
  • Für was bin ich meiner Familie dankbar?
  • Für welche Dinge in meinem Leben bin ich dankbar?
  • Für welche Aktivitäten in meinem Leben bin ich dankbar?
  • Für welche meiner Talente und Fähigkeiten bin ich dankbar?

Wenn Du diese oder ähnliche Fragen regelmäßig für Dich beantwortest, wird sich das schöne Gefühl von Dankbarkeit immer mehr in Deinem Leben ausbreiten. Dies führt langfristig zu einer besseren Stimmung und einem positiveren und glücklicheren Lebensgefühl. Dafür brauchst Du nicht viel Zeit: es reichen ein paar Minuten vor dem Schlafen gehen oder morgens nach dem Aufwachen und Du fütterst Dein Gehirn mit positiven Erinnerungen.

Lass es Dir gutgehen.

Dein Christian

DEIN WEG, MEIN ZIEL

P.S. Auch in meinen Coachings unterstütze ich meine Klienten auf ihrem persönlichen Weg zu einem positiveren Lebensgefühl.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.