Persönliche Überzeugungen

Erkennen und verändern!

Die meisten Menschen haben feste Ansichten (Überzeugungen) darüber, wer sie selbst sind, was einen Menschen ausmacht und wie soziale Beziehungen funktionieren. Genauso vertreten sie bestimmte Positionen, wie die Welt beschaffen ist. Dementsprechend handeln sie.

Dabei können Überzeugungen sowohl förderlich als auch einschränkend sein. Förderliche Überzeugungen geben die Erlaubnis zum Handeln, sie vermitteln Freiheit und setzen Fähigkeiten in Gang. Einschränkende Überzeugungen dagegen halten sie davon ab, herauszufinden was ihre Entwicklungsmöglichkeiten sind. Gerade einschränkende Überzeugungen über die eigene Person haben einen starken negativen Einfluss auf sie. Sätze wie:

  • Ich bin… (nicht gut genug, schüchtern…)
  • Ich kann nicht… (vor Gruppen sprechen, mit Geld umgehen, diszipliniert arbeiten…)
  • Ich muss… (mich anstrengen, stark sein, perfekt sein…)

Falls eine Person etwa davon überzeugt ist, dass sie nicht in der Lage ist, vor Gruppen selbstsicher zu reden, dann wird sie viele Erfahrungen aufzählen können, die dies belegen. Eine derartige Überzeugung wird schnell zu einer selbsterfüllenden Prophezeiung. Denn sie lenkt die Beobachtung nach eigenen „Maßstäben“. Damit wirkt eine Überzeugung wie ein Filter, der auf eine festgelegte Perspektive eingestellt ist und alle abweichenden Erfahrungen ausblendet bzw. verhindert.

Ihre Überzeugungen darüber, wie Sie selbst und andere Menschen sind, bestimmen auch, wie Sie sich ihnen gegenüber verhalten. Ihr Verhalten bewirkt dann oftmals genau das Verhalten, das Sie von den anderen erwarten: Sie bringen andere letztlich dazu, sich in Übereinstimmung mit Ihren Vorstellungen zu verhalten, damit diese als wahr bestätigt werden.

Die gute Botschaft: Ihre Überzeugungen sind gelernt. Daher können Sie einschränkende Überzeugungen wieder verlernen und durch befähigende ersetzen.

  • Ich bin… (wertvoll, powervoll, bedeutsam für andere…)
  • Ich kann… (meine Zustände wählen, …)
  • Ich darf… (einfach sein,…)

Sie lernen in diesem Training:

  • Wie persönliche Überzeugungen entstehen
  • Welche persönlichen Überzeugungen Sie einschränken und welche Sie befähigen
  • Wie Ihre persönlichen Überzeugungen in Systemen zusammenhängen und wirken
  • Die wirksamsten Methoden mit denen Sie ihre einschränkenden Überzeugungen langfristig verändern und befähigende Überzeugungen einüben
  • Wie Sie Überzeugungen bei anderen Menschen erkennen und beeinflussen

Die Inhalte des Trainings werden wie folgt vermittelt:

  • Abwechslungsreiche Inhalte
  • Faszinierende Demonstrationen
  • Wirksame Übungen
  • Spannende Fallbeispiele
  • Gemeinsamer Austausch

Bei Interesse schreiben Sie mir einfach eine kurze E-Mail, dann erreichen Sie die nächsten Termin zuerst. Ich freue mich über Ihr Interesse.

Lassen Sie es sich gutgehen.

Christian Becker

IHR WEG, MEIN ZIEL!